+++ 29.10.2021 19:00 Uhr Mitgliederversammlung im Clubheim mit Neuwahlen +++ 31.10.2021 Pokalachtelfinale der Frauen in Windenreute +++ 29.10.2021 19:00 Uhr Mitgliederversammlung im Clubheim mit Neuwahlen +++ 31.10.2021 Pokalachtelfinale der Frauen in Windenreute +++

B-Junioren mit neuen Trikots

16.10.2021 

Vielen Dank für die großzügige Spende der Bank Santander.

Die Bank Santander unterstützt erneut die engagierte Jugendarbeit unserer Spielgemeinschaft mit dem Sponsoring eines neuen Trikotsatzes. So konnte die B1 im neuen Outfit in die Saison starten. Die Vereine und die Jungs bedanken sich herzlich für diese großzügige Spende. Und mittlerweile hat die Mannschaft mit einer engagierten Leistung auch den ersten Punkt im Derby gegen das starke Team der JFV Eintracht Elztal ergattert.

Mitgliederversammlung am 29.10.2021

16.10.2021 

Am Freitag, den 29.10.2021 findet um 19:00 Uhr die diesjährige Mitgliederversammlung statt. Aufgrund der Covid-10 bedingten Absagen der letzten Sitzungen  werden die Jahre 2019 und 2020 im Fokus stehen.

Der FV Windenreute hält seine Mitgliederversammlung am Freitag, den 29.10. für die Jahre 2019 und 2020 um 19 Uhr im Clubheim in Windenreute ab.

Tagesordnung: 
– Eröffnung und Begrüßung,
– Totenehrung, 
– Protokolle der Jahre 2018 und 2019,
– Jahres- und Geschaeftsbericht des Vorstandes, Berichte der Abteilungen,
– Kassenbericht, Bericht des Kassenpruefers,
– Entlastung des Gesamtvorstandes,
– Neuwahlen,
– Wünsche und Anträge

Erik Kreuz-Reichenbach

Herren setzen sich in Spitzengruppe fest

11.10.2021 

Die Herren gewinnen und setzen sich oben fest, Frauen verlieren unglücklich in Gottenheim.

Die Herren des FV Windenreute sprangen durch einen 3:1 Heimspielerfolg gegen den SV Kenzingen auf den 4. Platz. Ketterer zeichnete sich für den ersten Treffer des Gastgebers verantwortlich (12.).Windenreute entwickelte in der 1. Halbzeit mehr Zug zum Tor, es blieb aber beim 1:0 Halbzeitstand. In der 53. Minute musste der FVW den Ausgleich durch Enghauser hinnehmen, doch vier Minuten später verwandelte F. Buerkin einen Strafstoß zur erneuten Führung. K. Black erzielte mit seinem 7. Saisontor das 3:1.
Die 2. Mannschaft trennte sich vom SV Kenzingen 2 mit 2:2 durch Tore von Gerber und Ismail und rückte auf den 2. Platz vor.
Die Frauen des FVW verloren beim SV Gottenheim 3 mit 3:1, Halbzeitstand 1:1. Torschützin war L. Mueller. Die beiden letzten Tore für Gottenheim fielen dabei in der Nachspielzeit (93./95.).

Erik Kreuz-Reichenbach

Sponsorenlauf wird voller Erfolg

17.09.2021
Am Freitag den 24.09.2021 fand der erste Sponsorenlauf beim FVW statt – mit vollem Erfolg

 

Der 1. Sponsorenlauf des FVW konnte als eine sehr erfolgreiche Veranstaltung verbucht werden. So wurde entweder ein bestimmter Geldbetrag vor Ort gespendet oder im Vorfeld bereits überwiesen oder durch zahlreiche Läufer und Läuferinnen,von groß bis klein, erlaufen. Nach Begrüßungsreden von eine der Hauptorganisatoren, Katharina Gutjahr, dem ehemaligen, langjährigen Jugendleiter, Otto Scheer, der auch Worte zur Historie des Vereins fand und dem Ortsvorsteher, Karl Kuhn, begaben sich die Sportbegeisterten bei sonnigem  Herbstwetter auf den drei Kilometer umfassenden Rundkurs. Für die Kinder wurde ein Biathlon, bestehend aus einem Geschicklichkeitstraining rund um den Fussballrasen, veranstaltet und ein zahlreiches Hefer- Team, zusammengestellt von dem anderen Mitorganisator, Matthias Schuler sorgte mit großem Einsatz für einen reibungslosen Verlauf (Strecken / Betreuungsposten) und für ausreichende Verpflegung  (Getränke – und Essensstand) auf dem gemütlich gestalteten Sportgelände unterhalb der Hochburg.  

Endlich wieder Fußball für die AH 

Dank dem Mut und der umsichtigen Organisation des Gastgebers SC Kiechlinsbergen konnte die AH des FV Windenreute nach langer Zeit endlich wieder aktiv Fußball spielen. Die fehlende Spielpraxis war den alternden Kickern zu Beginn jedoch anzumerken. Mit Wille und Einsatz steigerten sich die Spieler von Spiel zu Spiel und beendeten das Turnier mit einem guten vierten Platz. Letztendlich zählte diese unbe-schwerte Zusammenkunft mit den befreundeten AH Teams anderer Vereine mehr als der Turnierausgang und es wächst die Vorfreude auf weitere sportliche Veranstaltungen dieser Art

 

Frauen scheitern im Bezirkspokal

19.06.2021
Im Halbfinale scheitern die Frauen des FVW bei dem FC Heitersheim mit 2:1.

Bei extremen Temperaturen konnten sich die Frauen des FVW leider nicht gegen den FV Heitersheim durchsetzen. Wohl wissend das mit dem FC Heitersheim eine mit ehem. Landesliga Spielerinnen gespickte Mannschaft im Halbfinale wartete, wollten die Mädels alles geben und vielleicht die Sensation schaffen und als Sieger vom Platz gehen. Stark ersatzgeschwächt musste man diese Halbfinale auch ohne den langjährigen Trainer R.Fichtner antreten, da die Gastgeber leider nicht auf eine Spielverlegung eingegangen waren und der Trainer sich im Urlaub befand. Trotz allem schafften der FVW das 1:0 durch M.Mayer und bestimmte auch größtenteils die erste Halbzeit.
Erst als die Kräfte in Hälfte zwei schwanden und eine Spielerin des FVW mit Krämpfen am Boden lag, konnten die Gastgeber zum 1:1 Ausgleich einschieben. Nach diesem Treffer war die Luft leider raus und Heitersheim kam noch zum 2:1 Siegtreffer. Heitersheim erwies sich als erwartet stark und clever genug,  diese Führung über die Zeit zu bringen und so ins Finale des Bezirkspokals einzuziehen.


Oscar Guidone besucht den FVW

12.05.2021
Stadtrat Oscar Guidione besucht seine alte Wirkungsstätte

Stadtrat Oscar Windenreute war Gast bei einem Fußball-training der D-Juniorinnen. In diesem Team spielt die Enkelin seiner Lebensgefährtin.
Oscar Guidone spielte selbst beim schon FVW und stand dort als Torwart bei den Aktiven zwischen den Pfosten. Auch als Trainer war er dort tätig.
Er hatte große Freude dem Training der fußballbegeisterten Mädchenteams beizuwohnen. An diesem Tag trainierten 30 Spielerinnen der E- und D-Juniorinnen auf dem Rasenplatz.
Die D-Juniorinnen durften sich auch über zwei von Oskar Guidone gespendeten Bälle freuen.

Saison 2020/2021 wird annulliert!

09.04.2021

Der Verbandsvorstand des Südbadischen Fußballverbands hat im Rahmen seiner Sitzung am Freitag, 9. April, entschieden, die aktuelle Meisterschaftsrunde 2020/2021 mit sofortiger Wirkung zu beenden. Die Verbands- und Bezirkspokalwettbewerbe, sowie die BW-Oberligen sind von diesem Beschluss zunächst nicht betroffen:

Als Voraussetzung für eine sportliche Wertung hatte der Verbandsvorstand bereits im Februar festgelegt, dass die Vorrunde zu Ende gespielt werden muss. Mit Blick auf das Ende des Spieljahres am 30. Juni ist das zeitlich nun nicht mehr möglich.

Konkret bedeutet das für alle Spielklassen von der Verbandsliga bis zu den Kreisligen, dass es weder Auf- noch Absteiger gibt und mit denselben Teilnehmern in die neue Saison 2021/2022 gestartet wird. Die Entscheidung betrifft sowohl Herren und Frauen als auch die Jugend.
Ausgenommen sind, aufgrund des überschaubaren Restprogramms, zunächst die Pokalwettbewerbe, sowohl auf Verbands- als auch auf Bezirksebene. Im SBFV-Rothaus-Pokal stehen noch die Spiele ab dem Viertelfinale, sowie eine Partie des Achtelfinales aus, um auf sportlichem Wege einen Teilnehmer für den sowohl sportlich als auch finanziell äußerst attraktiven DFB-Pokal zu ermitteln. Ob bzw. wann und unter welchen Voraussetzungen die Pokalspiele ausgetragen werden können, ist abhängig von der pandemischen Entwicklung und den daraus resultierenden behördlichen Vorgaben und wird zu einem späteren Zeitpunkt entschieden.

Weitere Informationen dazu finden Sie hier

südbadischer Fußballverband

Sanierung geht trotz Corona weiter

25.03.2021

Nach

Werte Vereinsmitglieder, trotz aller Corona bedingten Ereignisse und Einschränkungen hat sich beim FVW dennoch das ein oder andere, wenn auch relativ unbemerkt, zum Positiven verändert. Der Vorstandschaft ist es gelungen die Weichen für die Projekte Heizung und Flutlichtanlage zu stellen.

Bekanntermaßen ist die Heizung im Clubheim in die Jahre gekommen und hat zurückliegend immer wieder ihren Dienst versagt, so dass neben zeitweilig recht kalten Räumlichkeiten, duschen häufig nur mit kaltem Wasser möglich war.  Mit Unterstützung unseres Aktiven Spielers Kevin Beck ist das Projekt nun abgeschlossen. Im Zuge dieser Maßnahmen wurden die alten Heizöltanks demontiert und gegen neue doppelwandige Tanks ersetzt. Hierdurch entstand auch zusätzlicher Platz, der im Bedarfsfall, für einen weiteren Warmwasserspeicher verwendet werden kann. Nach Einschätzung der Profis sollte die beiden vorhandenen Pufferspeicher mit einer Füllmenge von 1.5000 Litern jedoch bei fehlerfrei funktionierender Heizung ausreichend sein um auch bei mehreren Spielen im Laufe eines Tages allen warmes Wasser zur Verfügung zu stellen. Neben dem Tausch der Tanks wurde auch der Brenner gegen einen modernen und energieeffizienteren Brenner getauscht. Zusätzlich wurde der Rest der Anlage vollkommen demontiert und alte Teile, wie Leitungen, Ölfilter, Kupferrohre und Schläuche ersetzt. Detailliert lässt sich das Einsparpotential derzeit noch nicht bestimmen. Wir gehen aber davon aus, dass künftig bis zu 30 Prozent an fossilem Brennstoff eingespart werden kann, was neben der Umwelt natürlich auch dem Budget des Vereins zu Gute kommt.

Diese Maßnahme wurde durch einen großzügigen Beitrag des Fördervereins, sowie einer generösen Spende der AH-Mitglieder und aus Mitteln des Vereins finanziert.

Weiterhin wurde in den letzten Monaten darauf hingewirkt baldmöglichst die gleichfalls in die Jahre gekommene Flutlichtanlage zu erneuern. Durch die Unterstützung der Stadt Emmendingen, dem Badischen Sportbund Freiburg und dem Bundesministerium für Umwelt und Naturschutz konnten wir die notwendigen Anträge zeitnah einreichen. Zwischenzeitlich sind fast alle Genehmigungen und Fördermittel zugesichert. Somit kann mit der Umrüstung der alten Flutlichtanlage in eine moderne, lichtstärkere und energieeffizientere LED-Anlage bald begonnen werden. Auch hieraus ergibt sich ein jährliches Einsparpotential. Nach vorsichtigen Schätzungen sollte sich die Anlage nach 10 – 15 Jahren amortisiert haben. Unabhängig davon haben wir auch mit dieser Maßnahme einen großen Schritt in Richtung Zukunft gemacht.Wir rechnen nach derzeitigem Stand mit der Ausführung der Arbeiten im Sommer dieses Jahres, so dass in der kommenden und hoffentlich auch wieder mit Fußball bestimmter, dunklen Jahreszeit wieder der volle Durchblick herrschen kann.

Die Investitionskosten für beide Projekte Heizung und Flutlicht belaufen sich auf ca. 40.000 Euro, welche durch Eigenmittel und Förderungen der Verbände und staatlicher Stellen finanziert werden können.

Ich wünsche allen Mitgliedern weiterhin Zuversicht und hoffe es geht euch allen den Umständen entsprechend.

Bleibt gesund, eure Vorstandschaft

Sponsoren